• Kategorien

    • Keine Kategorien

Die Zofen

„Die Zofen“ Schauspielhaus, Premiere am 16. Mai 2014
Regie: Stefan Pucher, Bühne: Barbara Ehnes, Kostüme: Annabelle Witt, Musik: Christopher Uhe, Video: Ute Schall, Licht: Stephan Mariani, Dramaturgie: Tobias Staab
Mit: Brigitte HobmeierAnnette PaulmannWiebke PulsUte Schall

Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.

Genet hat vor allem in ästhetischer Hinsicht vieles vorweggenommen, was uns heute nach wie vor beschäftigt. Er stellt bewusst immer wieder besonders theatralische Momente aus, um eine Distanz gegenüber allzu psychologischen oder politischen Zugängen zu schaffen. Stefan Pucher

Weitere Fotos sind zu beziehen von: Ewa Blauth www.blauth-film.de

Münchner Kammerspiele *Die Zofen*

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Annette Paulmann, Brigitte Hobmeier [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Brigitte Hobmeier [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Annette Paulmann, Brigitte Hobmeier [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Annette Paulmann, Brigitte Hobmeier [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Brigitte Hobmeier, Annette Paulmann [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Brigitte Hobmeier, Annette Paulmann [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Brigitte Hobmeier [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Wiebke Puls [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.] *** Local Caption *** [Die Nutzung ist im Print- und im Onlinebereich honorarpflichtig gemaess aktueller MFM-Empfehlungen. Anstrich oder Rechnung nur nach Ruecksprache! Fotocredit *© picturesberlin/EWA BLAUTH*. Veroeffentlichung nur mit korrektem Urhebervermerk, Beleg und Honorierung. Bei Verwendung des Fotos ausserhalb redaktioneller Zwecke bitte Ruecksprache mit der Agentur halten! // Weitere Motive/Other motifs: foto@picturesberlin.de . www.picturesberlin.de . Fon +49 (0)30/30883512 // There is a charge for using the photos in print or online as per the recommendations of current MFM price list. Deviations from these charges or issuing an invoice has to be agreed. Please indicate the photo credit as *© picturesberlin/EWA BLAUTH*. When a photo is to be published correct mention of copyright, a complimentary copy  and payment of the fee are required. If the photo is to be used for other than editorial purposes, please obtain permission from the agency.]

Münchner Kammerspiele / Schauspielhaus *Die Zofen* von Jean Genet, Regie Stefan Pucher, Premiere 16. Mai 2014 IM BILD: Annette Paulmann [Mit Brigitte Hobmeier CLAIRE, Annette Paulmann SOLANGE, Wiebke Puls GNÄDIGE FRAU // Claire und Solange dienen als Zofen bei der gnädigen Frau. Sobald diese die Wohnung verlässt, träumen sich die beiden Schwestern in ein sadomasochistisches Rollenspiel, das zusehends wie die Generalprobe eines wirklichen Mordes erscheint. Doch die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit, Rolle und Identität verwischen immer mehr, so dass die Schwestern am Ende zum Opfer ihres eigenen Spiels werden.]

Münchner Kammerspiele *Die Zofen* Münchner Kammerspiele *Die Zofen* Münchner Kammerspiele *Die Zofen*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.