• Kategorien

    • Keine Kategorien

Ghetto

Ghetto
Während des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1941 ist Wilna in Litauen von den Deutschen besetzt und die jüdische Bevölkerung gezwungen, unter der Willkür des ebenso jungen wie fanatischen Nazioffiziers Kittel in der Enge und Bedrohlichkeit des Ghettos zu leben. Kittel ist einerseits ein Mensch von explosiver Grausamkeit und andererseits ein großer Liebhaber von Kunst und Musik. In der Ghetto-Welt herrscht er mit spielerischem Zynismus über das Schicksal der ihm ausgelieferten Juden, von denen bereits etliche getötet wurden. Gezeigt wird ein verzweifelter Kampf ums Überleben. Der jüdische Ghettoleiter Gens kooperiert mit den Nazis, um möglichst viele Juden vor dem Tod zu bewahren. Unter anderem gründet er ein Theater, das den Menschen wieder Hoffnung und den Schauspielern eine lebensnotwendige Arbeit gibt, die sie für die Nazis unabkömmlich macht.

Fotos: Ewa Blauth

BESETZUNG

Srulik – Robert Joseph Bartl

Kittel – Pascal Fligg

Gens – Johannes Meier

Weisskopf – Leon Pfannenmüller

Chaja – Magdalena Wiedenhofer

Kruk  – Mehmet Sözer

Weiner – Ercan Karaçaylı

Leibele – Benedikt Geisenhof

Jankel – Martin Schuster

Dessler – Oguzhan Karaca

Chajkin – Michl Bloching

Lionek – Tom Wörndl

Isaf – Max Bloching

Die Kommentare wurden geschlossen