• Kategorien

    • Keine Kategorien

Un Ballo in Maschera

Premiere: 06.März 2016
Opulente italienische Oper und psychologisches Kammerspiel zugleich: Un ballo in maschera steckt voller Kontraste – musikalisch wie auch szenisch. Dreh- und Angelpunkt der Geschichte: Das Liebesdrama zwischen einer Frau und zwei Männern: Amelia, Riccardo und Renato. Amelia liebt beide Männer, beide Männer lieben sie und zudem sind sie fatalerweise Vertraute, ja beste Freunde – und schließlich Rivalen bis in den Tod.
Doch diese Oper bietet mehr als die wohlbekannte Dreiecksgeschichte zwischen einem Sopran, Tenor und Bariton: Un ballo in maschera ist ein Opern-Thriller, bei dem alle Protagonisten zwei Gesichter haben. Der Maskenball wird zum Paradigma: Wer spielt eine Rolle, wer zeigt sein wahres Gesicht? Und da gibt es auch noch Ulrica, die geheimnisumwobene Wahrsagerin, die eine ganz unheimliche Dimension mit ins Spiel bringt …
All diese feinen psychologischen Nuancen müssen präzise geprobt sein. Wenn am 6. März Giuseppe Verdis Oper Premiere in München feiert, liegt eine lange und intensive Probenphase hinter allen Beteiligten.

Foto: Alfons Altmann / FJSmedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.