• Kategorien

    • Keine Kategorien

Schwiegermutter uund andere Bosheiten

Aktuell in der Münchner Komödie am Bayerischen Hof

Schwiegermutter und andere Bosheiten

Komödie in drei Akten
von Alexander Ollig

Premiere: 29.07.2020

Dauer der Vorstellung: ca. 90 Minuten, keine Pause

GerdaSIMONE RETHEL
BernhardMICHAEL VON AU
HenrikeSUSU PADOTZKE
UwePASCAL BREUER
ClaudineANNA LENA CLASS
RegiePascal Breuer
AusstattungThomas Pekny
KostümeUlrike Schuler

Bernhard ist verheiratet, liebt seine Frau Henrike, ist zufrieden und will eigentlich, dass sich nichts ändert. Henrike ist verheiratet, liebt ihren Mann Bernhard auch, ist nicht unzufrieden, aber sie will, dass sich noch einmal etwas ändert.

Claudine will Uwe heiraten, liebt ihn, sehnt sich nach Zufriedenheit und will, dass sich das nie ändert. Uwe weiß nicht recht, ob er Claudine heiraten will, er ist vor allem mit sich zufrieden und will, dass sich nichts ändert.

Henrikes Mutter Gerda war verheiratet, ist immer unzufrieden und will, dass sich mal richtig was ändert.

Als Claudine bei ihrer alten Freundin Henrike und deren Mann Bernhard aufkreuzt, um den beiden Uwe, ihren Zukünftigen, vorzustellen, droht dieser Besuch zum Stich ins Wespennest zu werden: Denn dass Henrike mal was hatte mit dem charmanten Uwe, ist nicht zu übersehen. Auch ihre Mutter scheint seltsam vertraut mit dem Unbekannten, der auch noch weitere Eisen im Feuer zu haben scheint… Bei einem solchen Verschleiß kann es kaum verwundern, dass Uwes Handygeflüster „mein Goldstück, mein heißes kleines Goldstück“ seiner Sekretärin Frau Sommer gilt…

Fotos by Claudia Topel